Einen deutlichen Sieg konnte unsere weibliche C-Jugend in ihrem zweiten Heimspiel gegen die Mannschaft des TV GH Barum einfahren.

 

Die Gäste starteten schnell und schon nach wenigen Sekunden fiel das erste Tor. Nach anfänglicher Abtastphase war es dann aber der HO-Nachwuchs, der sich beim Stand von 6:3 das erste Mal mit drei Toren absetzen konnte.

 

Barum hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig ins Spiel gefunden und brachte die Angriffe nur über Einzelaktionen zu Ende.

 

Eine gut aufgelegte Kim Doan im HO-Tor sorgte dafür, dass den Gastgeberinnen ein schnelles Konterspiel gelang. Beim Stand von 18:7 ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel boten die HO-Mädels sehenswerte Aktionen über alle Positionen. Schnelles umschalten und ein sehr gutes Rückzugsverhalten ließen die Gäste nicht ins Spiel kommen. Die HO-Mädchen konnten zahlreiche Bälle ablaufen, warfen sechs Tore in Folge und setzten sich schnell immer weiter ab.

 

Die in der Halbzeitpause eingewechselte Celine Junker im Tor konnte nicht nur zwei Siebenmeter entschärfen, sondern sorgte auch mit einigen Paraden dafür, dass den Gästen in der zweiten Hälfte nur noch drei Tore gelangen.

 

„Obwohl wir nicht vollzählig antreten konnten, ist es den Mädels gelungen, durch ein temporeiches Spiel zum Torerfolg zu kommen und einen deutlichen Sieg einzufahren“, berichteten die Trainer Jürgen Huch und Frank Kirchmann. „Ich freue mich über die mannschaftliche Geschlossenheit. Wir waren wenig ausrechenbar und kamen von allen Positionen zum Torerfolg“, ergänzte Huch.

 

 

Tore: Lucie Albrecht (14/1), Tara Scharmann und Felia Sempf (je 6), Larissa Tönsgöke (5/1), Jana Hanke (3), Johanna Thören (2), Emilia Amthor (1)