Am 3. Spieltag der Oberliga Vorrunde musste die wB erneut eine Niederlage hinnehmen. Vor vielen Zuschauern in der Rosenbuschhalle unterlag die Mannschaft der Trainer Jürgen Huch, Conny Evert und Frank Kirchmann dem derzeitigen Tabellenzweiten des TV Dinklage mit 20:31 (13:12).

 

Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an ein sehr intensives Match, dass die Gastgeberinnen lange Zeit durch eine gute Mannschaftsleistung in der Abwehr offenhielten. Nach der zwischenzeitlichen Halbzeitführung gab die Mannschaft von Trainer Huch das Spiel erst 10 Minuten vor dem Ende aus der Hand.

 

Begonnen hatte HO richtig stark. Ein tolles Angriffsspiel und eine starke Abwehrleistung sorgte erst für eine 4:3- und dann eine 13:12-Pausenführung. Dann aber riss der Faden etwas und Dinklage kam besser ins Spiel. Zum 16:20 zogen die Gäste erstmals mit einer 4-Tore-Führung davon. Bis zum 18:21 aber war es eine offene und abwechslungsreiche Partie - ging da in den letzten zehn Spielminuten noch was? Nein, denn der Tabellenzweite zog das Tempo noch mal an und machte mit einem 10:2-Schlussspurt deutlich, dass er zu Recht ganz oben mitspielt. Dennoch wurde der HO-Nachwuchs nach dem Schlusspfiff mit viel Beifall aus der Halle verabschiedet, hatte man doch ein tolles Handballspiel geboten.

 

Jürgen Huch: „Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Wir haben eine hervorragende erste Halbzeit gespielt – ich meine, wir sind jetzt in der Liga angekommen. Für mich hat sich trotz der Niederlage gezeigt, dass wir uns von Woche zu Woche weiterentwickeln und die Mädels sind weiterhin hoch motiviert, haben ihr bestes gegeben. Wir haben in der Abwehrarbeit viel Kraft gelassen. Bis zur 40. Minute beim Stand von 18:21 war das Spiel offen. Nach vier schnellen Toren der Gegner war dann die Luft raus. Am Ende ging das Ergebnis zu hoch aus, das spiegelt unsere Leistung nicht wider.“

 

Für HO trafen: Franziska Krakowski (9/3), Lucie Albrecht und Laura Tirschler (je 4), Franca Seidensticker (2), Tara Scharmann (1)