Empelde war das Ziel unserer weiblichen C am vierten Advent. Im letzten Spiel in diesem Jahr hoffte Trainer Sposato auf die Chance, zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können, auch wenn mit Andela Tomic und Ann Kristin Henkel zwei der älteren Spielerinnen fehlten.

Aber die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Mädchen lieferten sich einen spannenden Kampf. HO lag zwar immer mal mit zwei Toren in Führung, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Bis zur Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Empelde ging mit einem Tor Vorsprung in die Kabine (13:12).

Nach der Pause ging es weiter mit dem Schlagabtausch. Bis zum 18:17 war alles offen. Doch einige Fehlversuche und drei vergebene Siebenmeter bescherten den Gastgebern plötzlich eine Vier-Tore-Führung zum 21:17.

Doch HO ließ sich nicht hängen. Die Mädels spielten weiter ihr Spiel, blieben aufmerksam und fingen in knapp zwei Minuten drei Bälle ab und kamen über diese Gegenstöße wieder heran. Zwei weitere toll heraus gespielte Tore führten dann sogar zu einer 22:21 Führung. Auf Gianna im Tor war wieder verlass, so hielt sie ihre Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel und konnte sogar beim Stand von 25:23 einen Strafwurf entschärfen.

Empelde verkürzte noch einmal durch einen Siebenmeter auf 25:24. Aber HO konterte schnell und erzielte das 26:24. Kurz vor dem Ende hatte HO noch die Möglichkeit zu einem 27. Tor. Dieses gelang nicht mehr, Empelde netzte noch einmal ein, aber dann war Schluss und der Jubel groß. HO sicherte sich durch eine kämpferische Mannschaftsleistung diesen Sieg gegen einen guten Gegner.

„Wir mussten körperlich ordentlich dagegenhalten, um Empelde hinter uns zu lassen“, sagte Trainer Sposato nach dem Spiel „Für mich war das ein schönes, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von meiner Mannschaft. Ich freue mich über die kämpferische Leistung und dass wir bei diesem insgesamt ausgeglichenen Spiel nicht als Verlierer vom Platz gegangen sind.“

Celina Hanke, Lizzy Koch (3), Lara Albrecht (10), Karina Siebert (1), Sarah Neitz, Evelin Lammert (1), Nena Witte (1), Catharina Weddecke, Felia Sempf (7), Nesrin Zeaiter (3), Dianna Sitschkarew (TW), Gianna Sposato (TW).