Eine gute Halbzeit reichte nicht (13:14), um gegen den Tabellenzweiten aus Hannover zu bestehen.

Nach einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden ersten Halbzeit musste sich das Team von Trainer Sposato in der zweiten Hälfte geschlagen geben. Endstand 39:21

 

Tore: Felia Sempf (6), Catharina Weddecke und Nesrin Zeaiter (je 4), Nena Witte, Lara Albrecht und Lizzy Koch (je 2), Ann Kristin Henkel(1)