Mit einem knappen 23:22 Sieg über die HSG Hannover-Badenstedt an diesem Samstag hat unsere weibliche D-Jugend die Saison 2015/2016 vorzeitig als Vizemeister beendet.

In etlichen Partien waren die Hessisch Oldendorferinnen ihren Gegnerinnen deutlich überlegen. Bereits am ersten Spieltag der Saison bekam dies der Hannoversche SC zu spüren. 20:8 hieß es am Ende. Auch beim 40:8 gegen den TSV Neustadt offenbarten die HO-Mädchen ihr Potenzial.

Nur gegen die Meister des TUS Bothfeld musste sich das Sposato-Team zweimal knapp geschlagen geben. Das Endergebnis aber kann sich sehen lassen: 24:4 Punkte, dabei standen 308 geworfenen Tore 174 Gegentore gegenüber.

Im heutigen Punktspiel gegen den Drittplatzierten in Hannover tat sich das Team allerdings schwer. Der Start glückte noch, schnell stand es 4:1 und 6:2 aus Sicht von HO. Doch dann fanden auch die Hannoveranerinnen ins Spiel und holten auf 10:10 auf. Zur Pause stand es sogar 12:10 für die Gastgeberinnen.

Nach der Pause steigerte sich Hannover weiter, HO lag zeitweise mit drei Toren im Rückstand. Erst in der Schlussphase konnte HO wieder aufschließen. Die Mannschaft legte in dieser entscheidenden Phase noch zu. Drei Minuten vor Schluss stand es wieder ausgeglichen 20:20. Die HSG ging in Führung, HO glich aus, die HSG ging wieder in Führung, HO zog nach: 22:22. Lara lieferte auf „halb links“ eine starke Leistung, gerade in der Schlussphase behielt sie die Nerven und netzte zum 23:22-Siegtreffer ein.

Trainer Sposato nach dem Schlusspfiff: „Wir sind in der zweiten Hälfte ständig einem Rückstand hinterher gelaufen, haben zu recht hinten gelegen, aber dann das Spiel noch gedreht. Da haben die Mädels toll gekämpft. Insgesamt haben wir eine starke Saison gespielt!“ Tore: Lara Albrecht (10), Celina Hanke und Lizzy Koch (je 5), Karina Siebert (2), Sarah Neitz (1)

So beendet die junge Mannschaft die Spielzeit in der Regionsoberliga – der höchsten Spielklasse in dieser Altersklasse – auf einem hervorragenden zweiten Platz. Allerdings geht die Saison für einige Spielerinnen noch weiter, da sie auch in der Landesklasse der C-Jugend tatkräftig mitspielen und dort die Saisonspiele noch nicht abgeschlossen sind.

Nun will sich das Team in der Relegation einen Platz in der C-Jugend Landesliga sichern, denn fast alle Spielerinnen des aktuellen Kaders wechseln in der nächsten Saison in die C-Jugend.

Der Kader: Gianna Sposato und Joana Steding (TW), Lara Albrecht, Lizzy Mia Koch, Linn Kraus, Lilly Vette, Celina Hanke, Karina Siebert, Sarah Neitz, Svenja Köberle, Azra Gündüz, Lisa Behmann, Anna Beißner, Trainer Giuseppe Sposato und Martina Korzus