Für HO spielten: Laureen Danger, Kim Doan (TW), Lucie Albrecht, Celine Junker (TW), Tara Scharmann, Lynn Dohme, Laura Tirschler, Felia Sempf, Evelyn Lammert, Lara Albrecht, Franca Seidensticker und Jana Hanke - hier mit Conny Evert und Jürgen Huch (Johanna Thören fehlte leider krankheitsbedingt)

 

Unsere wB spielt auch in der kommenden Saison in der höchstmöglichen Spielklasse! Beim Relegationsturnier am gestrigen Samstag bei Gastgeber Bördehandball-Ost gelangen dem HO-Nachwuchs zwei deutliche Siege gegen die JSG Münden/Volkmarshausen und den Mellendorfer TV und ein Unentschieden gegen die JSG Bördehandball-Ost, um sich direkt in der ersten Runde für die Vorrunde zur Oberliga zu qualifizieren.

Die Spielerinnen vom Trainerteam Huch/Evert zeigten in allen drei Spielen (á 2x15 Minuten) eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Abwehr stand sicher und die beiden Torfrauen Celine und Kim gaben ihrem Team den sicheren Rückhalt. Sowohl gegen die JSG Münden/Volkmarshausen (18:5) als auch gegen den Mellendorfer TV (14:5) deckte HO konzentriert und engagiert und zeigte ein hervorragendes Tempospiel. Nach schnell vorgetragenen Angriffen konnten die Außenspieler schön freigespielt werden und auch der Rückraum erarbeitete sich viele Chancen durch druckvolles Spiel auf allen Positionen. In der Abwehr setzte HO die Gegnerinnen durch kämpferische Spielweise stark unter Druck, sodass es immer wieder zu Ballgewinnen kam und HO viele Tempogegenstöße laufen konnte.

Nach zwei Siegen und fast drei Stunden Pause musste das dritte und letzte Spiel dann die Entscheidung bringen. Mit einem Sieg hätte sich Gastgeber Bördehandball den ersten Tabellenplatz gesichert. Es entwickelte sich ein wahrer Handballkrimi. Gepuscht durch die eigenen Zuschauer, den Hallensprecher und DJ spielten die Gastgeberinnen stark auf und gingen mit 3:0 in Führung. Erst beim Stand von 6:6 war das Gleichgewicht wieder hergestellt. Zwar versuchten die Gegnerinnen, die HO- Angreiferinnen via Manndeckung auszuschalten, doch durch viel Bewegung auf Seiten von HO gelangen immer wieder Tore und das Spiel blieb ausgeglichen. Zwei Mal konnte sich unsere wB beim Stand von 13:11 und 14:12 auf zwei Tore absetzen, aber in der 24. Minute musste HO in doppelter Unterzahl agieren und konnte den erneuten Ausgleich zum 14:14 nicht verhindern. Beim Stand von 16:17 zwei Minuten vor Schluss bekam HO ein Siebenmeter zugesprochen, den Lucie souverän verwandelte und somit den entscheidenden Ausgleich herstellte. Dieser konnte in der letzten Minute über die Zeit gebracht werden und der Punktgewinn führte zum ersten Tabellenplatz und zur direkten Qualifikation für die Oberliga-Vorrunde.

Jürgen jubelte nach dem Schlusspfiff: „Die ersten beiden Spiel waren eine klare Sache und wir haben die Gegnerinnen sicher beherrscht. Im Entscheidungsspiel gegen Bördehandball war es wichtig, dass wir die Nerven behalten. Rein technisch waren wir auch hier die bessere Mannschaft, aber die Gegnerinnen wollten auch unbedingt gewinnen – es war eine reine Willenssache. Am Ende haben wir clever gespielt und das Unentschieden über die Zeit gebracht.

Ich freue mich riesig über diesen Erfolg der Mannschaft. Wir werden wieder gegen die besten niedersächsischen Teams spielen und in unserer Halle am Rosenbusch wieder Jugendhandball auf hohem Niveau sehen. Aber wir können noch Verstärkung auf allen Positionen gebrauchen und freuen uns, wenn aus der Region die ein oder andere Spielerin dazu stößt!“

Conny ergänzte: „Wir haben in der vergangenen Verbandsliga-Saison viel gelernt und haben gestern so die ersten beiden Spiele souverän gewonnen. Ich freue mich über die gute Entwicklung und den Teamgeist der Mannschaft. Auch Evelyn und Lara aus der C-Jugend haben eine tolle Leistung gezeigt und sich nahtlos eingefügt. Jetzt können wir durchatmen und uns in Ruhe auf die kommende Saison vorbereiten.“

 

HO – JSG Münden Volkmarshausen (18:5/7:2)

Lucie Albrecht (7/1), Franca Seidensticker (4), Laura Tirschler, Lynn Dohme und Lara Albrecht (je 2), Jana Hanke (1/1)

 

HO – Mellendorfer TV (14:5/5:2)

Lucie Albrecht (8/1), Jana Hanke und Laura Tirschler (je 2), Franca Seidensticker und Felia Sempf (je 1)

 

HO – JSG Bördehandball-Ost (17:17/8:9)

Lucie Albrecht (6/1), Laura Tirschler und Franca Seidensticker (je 5), Felia Sempf (1)