Am heutigen Samstag zog unsere wB im Spiel gegen den Vfl Stade alle Register und gewann überzeugend in eigener Halle mit 29:23 (14:10).

 

Die weit angereisten Gäste hatten in der Anfangsphase Probleme in das Spiel zu finden und HO nutze dies sofort aus. Schon in den ersten sechs Minuten konnte HO durch eine 5:1-Führung die Weichen klar auf Sieg stellen. In der 18. Minute führte das Huch-Team zum ersten Mal mit sechs Toren. Bis zur Halbzeit verkürzten die Gäste dann noch einmal auf 14:10. Doch auch in der zweiten Halbzeit blieb HO seiner Linie treu und ließ die Gegnerinnen nicht mehr ins Spiel kommen. Konzentriert und willensstark verteidigten die HO-Mädels diese Führung und führten in der 28. Minute bereits wieder mit sechs Toren. Dieser Vorsprung wurde durch eine starke Abwehr verteidigt und somit konnte HO einen ungefährdeten 29:23-Heimsieg einfahren.

 

Trainer Jürgen Huch äußerte sich nach dem Abpfiff: „Gegen Stade haben wir im Hinspiel verloren. Heute waren wir wieder vollzählig und haben ein starkes Spiel und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Celine im Tor hat fünf Siebenmeter gehalten und ihre bestes Saisonspiel gemacht. Franca, Lucie und Laura haben heute mehr als 100 % gegeben und dafür gesorgt, dass wir uns oben in der Tabelle festsetzen konnten. Das Spiel heute war wie gemacht für unsere Spielanlage, der Gegner war uns körperlich überlegen, aber im Rückzugsverhalten zu langsam, so dass wir durch unsere schnellen Spielerinnen immer wieder Konter laufen konnten. Ich freue mich, wie wir jetzt doch sehr souverän mit unseren Gegnern spielen und diese gegen unser gutes Abwehrverhalten keine Lösung finden. Heute haben wir wieder einmal vieles richtig gemacht!“.

 

Für HO spielten und trafen: TW Celine Junker und Kim Doan, Laura Tirschler (11), Lucie Albrecht (9/1), Franca Seidensticker und Felia Sempf (je 3), Jana Hanke (2), Lynn Dohme (1) Tara Scharmann, Laureen Danger, Lea Dammann