Auswärtssieg gegen JSG Bördehandball-Ost (33:37/14:19)

 

Unsere wB musste am gestrigen Sonntag gegen den Tabellenletzten, die JSG Bördehandball-Ost, antreten. Da sowohl Trainer Jürgen Huch als auch die Co-Trainer Conny Evert und Frank Kirchmann verhindert waren, sprang Ingo Weiß als Mannschaftsverantwortlicher ein und schickte seine Mädels sofort nach Anpfiff auf die Siegerstraße. HO startete mit enormem Tempo und erzielte das erste Tor bereits nach 30 Sekunden. Nach sechs Minuten stand es bereits 6:1 und in der zehnten Minute führte HO erstmalig mit 6 Toren (10:4). HO war hellwach, stand super in der Deckung und nutzte Fehler der Gastgeberinnen gnadenlos aus. Durch schnelle Konter und toll heraus gespielte Chancen erarbeitete man sich eine komfortable Führung. Doch Börde stellte die Abwehr um und kam zur Pause auf 14:19 heran. Den Gastgeberinnen gelang dann auch das erste Tor nach dem  Wiederanpfiff, aber HO hatte sich wieder gefangen, erzielte drei Tore in Folge und damit war der Siebentore-Abstand wieder hergestellt (22:15). Im Laufe des Spiels konnte sich Börde noch einmal auf drei Tore herankämpfen (44. Minute). Aber das Team aus Hessisch Oldendorf wollte den Sieg unbedingt, ließ nicht nach und führte in der 47. Minute deutlich und uneinholbar mit fünf Toren (34:29). Der verdiente Sieg (37:33) brachte dann auch die Tabellenführung der Verbandsliga.

 

Ingo Weiß äußerte sich nach dem Abpfiff sehr zufrieden: „Mir wurde gesagt, dass wir uns gegen Börde bisher immer sehr schwer getan haben. Somit war wichtig, dass wir schnell ins Spiel kommen und das hat prima geklappt. Die Mädels haben ein Wahnsinnstempo vorgelegt, schnelle Konter gespielt aber auch durch sehr variables Spiel schöne Abschlüsse erzielt. Nur einmal zum Ende der ersten Halbzeit hatten wir einen kleinen Einbruch, als Börde Lucie in Manndeckung nahm und sich noch einmal auf vier Tore heranarbeiten konnte. Insgesamt war das eine tolle Mannschaftsleistung, fast alle haben heute getroffen. Der Sieg war mehr als verdient und zu keiner Zeit gefährdet. Ich gratuliere der Mannschaft zur Tabellenführung.“

 

 

Für HO spielten: Kim Doan und Celine Junker im Tor, Laura Tirschler und Lucie Albrecht (je 11), Franca Seidensticker (6), Felia Sempf (5), Jana Hanke (3), Tara Scharmann (1), Laureen Danger, Lea Dammann und Lynn Dohme