Unsere wB startete in die Verbandsligasaison mit einem Unentschieden gegen den TSV Burgdorf. In den letzten zwei Begegnungen ging Burgdorf als Sieger vom Platz, aber heute hatte sich HO einiges vorgenommen. So entwickelte sich auch von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte.

Nachdem sich die HO-Spielerinnen besser auf die Burgdorfer Abwehr eingestellt hatten, erarbeiteten sie sich eine knappe Ein-Tore-Führung zur Pause. Bis zur 37. Minute konnte HO einen kleinen 2-Tore-Vorsprung halten. Dann stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage und warfen vier Tore in Folge. So führten sie in der 46. Minute mit 19:21. Es folgte eine spannende Schlussphase. Celina Hanke verkürzte auf 20:21 aber Burgdorf zog nach: 20:22. Andela Tomic verwandelte einen Siebenmeter sicher und HO-Torfrau Joana Steding konnte zwei Minuten vor Schluss einen Strafwurf der Burgdorferinnen abwehren. Das Tor zum Ausgleich und Endstand zum 22:22 erzielte Karina Siebert von Rechtsaußen. HO kämpfte bis zur letzten Sekunde und hatte noch einmal die Chance, den Siegtreffer zu erzielen, aber der Ball ging knapp übers Tor. So endete ein spannendes Spiel gerecht mit einer Punkteteilung.

Trainer Bernd Fichtner war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Heute haben wir gesehen, dass wir auch gegen Burgdorf mithalten können. Wir haben eine gute Abwehr gespielt und uns vorne etwas einfallen lassen. Insgesamt hat die Mannschaft ein gutes Spiel gemacht, wir haben von jeder Position getroffen. Sehr gut waren heute Joana im Tor, die überragend gehalten hat sowie Felia und Andela im Angriff. Insgesamt haben wir uns wieder ein Stück verbessert und daran werden wir in den nächsten Spielen anknüpfen.

Für HO spielten und trafen: Joana Steding im Tor, Andela Tomic (7/4), Felia Sempf (4), Azra Gündüz, Evelin Lammert, Celina Hanke, Lara Albrecht (je 2), Karina Siebert, Nena Witte und Lea Dammann (je 1), Lizzy Koch, Lea Stäbe, Sarah Neitz, Catharina Weddecke und Lisa Behmann