Nach drei Siegen in Folge hatten die Trainer Conny Evert und Jürgen Huch beim Ligafavoriten JSG Nordschaumburg auf ein auf ein gutes Ergebnis gehofft. Und die HO-Mädchen enttäuschten nicht, sondern zeigten Kampfgeist, spielten schnell und standen sehr gut in der Deckung, so der zufriedene Trainer nach dem Abpfiff.

Doch Nordschaumburg begann sehr stark und setzte sich schnell mit 5:1 ab. Aber die HO-Mädchen ließen sich nicht nervös machen und angestachelt von der starken Celine im Tor fanden die Mädchen im Feld ihre Sicherheit im Angriff und lagen zur Halbzeit mit 13:10 vorn.

In der zweiten Halbzeit  blieb das Spiel bis zum 16:17 ausgeglichen, dann platzte der Knoten. Larissa traf von allen Positionen gewohnt sicher und alle Spielerinnen schalteten nochmals einen Gang hoch, um sich auf 24:18 abzusetzen.

Doch drei Minuten vor Schluss wurden die Knie doch noch einmal weich und die Hände zitterten, die Gegner kamen noch einmal zum Zuge. Aber Celine nagelte ihr Tor zu und sicherte das verdiente 25:24.

Fazit: Die gesamte Mannschaft hat ein prima Spiel abgeliefert und wir freuen uns schon auf das nächste Heimspiel am nächsten Samstag gegen Germania List.

Tore: Larissa 10, Lucie 8, Lynn 3, Franca und Jana je 2