Zum letzten Saisonspiel in der Regionsoberliga empfangen die C-Mädels am Samstag den Tabellenletzten aus Rohrsen in der Halle am Rosenbusch. Anpfiff ist um 15 Uhr. Das Hinspiel gewannen die Mannschaft von Trainer Jürgen Huch mit einem überdeutlichen 34:3.

Nach diesem Sieg liegen die Erwartungen natürlich hoch und stehen wieder auf Sieg. Die Mannschaft ist gut aufgelegt, kennt nun auch den Gegner und ist motiviert, erneut ein vor allem deutliches Ergebnis einzufahren.

Mit diesem Sieg können die HO-Mädels wieder die Tabellenspitze einnehmen und dadurch die Nordschaumburgerinnen unter Zugzwang setzen. Der Verfolger muss dann in der kommenden Woche gegen den Tabellendritten unbedingt punkten, um sich am Ende der Saison endgültig an die Spitze setzen zu können. Es bleibt also spannend!

Am Sonntag reisen unsere E-Mädchen nach Nienburg, um die Meisterschaft bereits am vorletzten Spieltag und zum zweiten Mal in Folge klar zu machen. Dabei treffen die Mädchen um Trainer Andreas Kraus auch auf den direkten Verfolger der HSG Loccum/Stolzenau. Zwar haben unsere Mädchen gegen diesen starken Gegner in dieser Saison bereits zwei Mal gewonnen, aber die Ergebnisse fielen denkbar knapp aus. Aber die Mädels reisen mit viel Selbstvertrauen an, sind sie doch der bisher ungeschlagene Tabellenführer. Ziel wird es sein, diese Serie nicht abreißen zu lassen… Wir drücken die Daumen!